logo caritas 737x90 dummy

Die Seniorentagespflege St. Kilian Mellrichstadt veranstaltete am 14.07.2022 ein Sommersportfest. Alle Gäste und deren Angehörige- auch die der Seniorentagespflege St. Peter Königshofen waren an diesem Tag herzlich willkommen.

Eine besondere Überraschung erwartete die Gäste der Seniorentagespflege St. Kilian Mellrichstadt am Donnerstag, dem 19.05.2022. Die Mitarbeiterinnen machten mit ihnen einen Ausflug in den Kirschgarten Grill. Zu diesem Zweck öffnete der Betreiber schon vorzeitig seine Gaststätte.

Der 12. Mai ist der internationale Tag der Pflege. Dies nahm die Geschäftsführerin des Caritasverbands für den Landkreis Rhön-Grabfeld Angelika Ochs zum Anlass den Einsatz und das Engagement der Mitarbeitenden mit einem symbolischen Licht in Form einer Solarlampe zu würdigen. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr sind die Mitarbeiter*innen wichtige Ansprechpartner*innen für die Bewohner, Patienten, Gäste.

Traditionell schmückten auch in diesem Jahr unsere Senioren und Seniorinnen einen  schönen Maibaum mit vielen bunten Bändern.

Begleitet von Musik, Gesang, Minipizza und Maibowle verbrachten die Mitarbeiterinnen und Gäste der Seniorentagespflege St. Kilian diesen schönen Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein.

Eine besondere Überraschung hielten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Sozialstation St. Kilian und der Seniorentagespflege St. Kilian in Mellrichstadt für ihre Klienten und Gäste bereit.

Freiburg/Kiew, 25. Februar 2022. Tausende Spenderinnen und Spender der Caritas zeigen sich angesichts der Eskalation des Krieges solidarisch mit den Menschen in der Ukraine.

„Geschenke brauche ich keine, ich hab doch alles und mir geht es gut“, meinte Herr Büttner lächelnd an seinem 90. Geburtstag. Aus diesem Grund wurde von seiner Familie eine Spendenbox aufgestellt, mit der Bitte an die Gratulanten statt Geschenken einen beliebigen Betrag zu spenden. Da kam so einiges zusammen. Die beiden Söhne von Herrn Büttner stockten den Betrag noch auf und so konnte sich die Seniorentagespflege St. Kilian über die großartige Summe von 500 Euro freuen.

Bad Königshofen/Mellrichstadt. Aufgrund der Coronapandemie konnte auch in diesem Jahr kein Patientenfest in den Caritassozialstationen St. Kilian und St. Peter sowie den dazugehörigen Tagespflegen stattfinden. Kein Grund für das Leitungspersonal sich nicht doch eine Überraschung für jeden Patienten einfallen zu lassen.

Zwei Auszubildende zur Pflegefachfrau und zwei junge Frauen für den bundesfreiwilligen Dienst nahm Andrea Ebert, stellvertr. Pflegedienstleitung der Sozialstation St. Kilian, am 01.09.20219 in Empfang. Begrüßt wurden die vier Damen weiterhin von Petra Hofmann und Susanne Omert- beide Praxisanleiterinnen unserer Einrichtung.

Berlin, 10. September 2021. Die Caritas ruft alle, die es noch nicht gemacht haben, dringend auf, sich gegen Corona impfen zu lassen. Zum eigenen Schutz, aber auch zum Schutz anderer Menschen. „Die Impfung so vieler Menschen wie möglich ist der schnellste und sicherste Weg aus der Pandemie,“ so Caritas-Präsident Peter Neher.

„In den sozialen Einrichtungen und Diensten der Caritas wird Tag für Tag klar: Die Impfung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und durch Impfung geschützte Klientinnen und Klienten sind der Schlüssel zur Eindämmung der Pandemie“. Klar wird auch, zum Beispiel in den Beratungsstellen, dass die Pandemie vielen Menschen große Opfer abverlangt. „Es muss uns gelingen, mit den Impfungen das Kapitel der Pandemie so schnell wie möglich zu schließen“ so der Caritas-Präsident weiter.

Mit diesem Appell begleitet die Caritas die Impfaktionswoche #HierWirdGeimpft
(13. – 19. September).

Die Seniorentagespflege St. Kilian in Mellrichstadt führt mit ihren Gästen bei gutem Wetter einmal wöchentlich einen Rollator Parcours durch.

Die Gäste erlernen hier den richtigen Umgang mit dem Rollator. Die Mitarbeiterinnen der Seniorentagespflege sind immer dabei, wenn ein Hindernis mit dem Rollator überwunden werden muss. Ein gekochtes Ei im Eierbecher steht während des gesamten Parcours auf dem Rollator und soll nach Möglichkeit nicht herunterfallen.

Freiburg, 16.07.2021. Zentrales, bundesweites Spendenkonto eingerichtet – Direkte Hilfe vor Ort in den am schwersten betroffenen Gebieten

Für die Opfer der Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ruft Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, zu Spenden auf. Dafür ist in Absprache mit den regionalen und lokalen Caritasverbänden ein bundesweit gültiges, zentrales Spendenkonto eingerichtet worden mit dem Stichwort „Fluthilfe Deutschland CY00897“. Alle eingehenden Spenden werden direkt an die lokalen Caritas-Einrichtungen und Ortsverbände, in den am schwersten betroffenen Katastrophengebieten fließen.

­